Covid-19 Pandemie: … voraussichtlich am 29. November mit Wirkung zum 01. Dezember 2021 die Stadt Wolfsburg gemäß Niedersächsischer Corona-Verordnung  die Warnstufe 2 feststellen muss

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Sportlerinnen und Sportler,

 

in meinen letzten Schreiben habe ich bereits darauf hingewiesen, dass sich die Pandemie aktuell leider sehr dynamisch entwickelt und voraussichtlich am 29. November mit Wirkung zum 01. Dezember 2021 die Stadt Wolfsburg gemäß Niedersächsischer Corona-Verordnung  die Warnstufe 2 feststellen muss. Ich möchte Sie bereits heute darüber informieren, welche Auswirkungen die Warnstufe 2 auf den Sportbetrieb hat, damit Sie die Sporttreibenden, die Übungsleiter-, Trainer- und  Betreuer*innen rechtzeitig darauf aufmerksam machen können. Zur schnellen Orientierung sind die wesentlichen Änderungen zu den bisherigen Regeln gelb unterlegt:

 

 

  • Der Zutritt zu geschlossenen Räumen auf Sportanlagen (Sport-, Gymnastik, Mehrzweckhallen, Funktionsgebäude; Fitnessstudios, Kletterhallen) sowie für die EisArena mit den jeweiligen Duschen und Umkleiden ist auf Personen beschränkt, die über einen Impf- oder Genesenennachweis gemäß der geltenden Regelungen verfügen und zusätzlich ist ein negativer Testnachweis (PoC-Test, sog. Bürgertest aus einem Testzentrum) tagesaktuell zu erbringen (sog. 2Gplus-Regel).

 

  • Der Zutritt zu Schwimmhallen (städtische Hallenbäder und BadeLand inkl. Sauna) bleibt auf Personen beschränkt, die über einen Impf- oder Genesenennachweis gemäß der geltenden Regelungen verfügen und zusätzlich einen negativen Testnachweis (PoC-Test, sog. Bürgertest aus einem Testzentrum) tagesaktuell erbringen (sog. 2Gplus-Regel).

 

  • In geschlossenen Räumen auf Sportanlagen, in Schwimmhallen und in der EisArena ist in den Fluren und Umkleiden eine FFP-2 Maske oder vergleichbare Maske zu tragen, die in den Duschräumen und bei der Sportausübung abgelegt werden kann. Kinder unter 12 Jahren können auf medizinische Masken zurückgreifen.

 

  • Die 2Gplus-Regel gilt nicht im Rahmen des Profi- und Spitzensports, Trainings von Rettungsschwimmern, Schulsports sowie für dienstleistende Aufsichtspersonen.

 

  • Dienstleistende Personen auf Sportanlagen, in Schwimmhallen und in der EisArena, die weder den Impf- noch Genesenenstatus nachweisen, müssen wie bisher täglich einen PoC-Test vorweisen und während der Dienstleistung eine FFP-2 Maske oder vergleichbare Maske tragen.

 

  • Ausgenommen von der sog. 2Gplus-Regel sind derzeit alle Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres und Personen mit nachgewiesener medizinischer Kontraindikation. Letztere müssen jedoch den Nachweis eines negativen Tests gem. der Corona-Verordnung (PoC-Test im Testzentrum) erbringen.

 

  • Die Sportausübung auf Sportanlagen im Freien erfolgt künftig unter der 2G-Regelung. Für die  Nutzung der Duschen und Umkleiden greift die oben erläuterte 2Gplus-Regel.

 

Mir ist bewusst, vor welchen zusätzlichen Herausforderungen die Sportvereine bei der Umsetzung der Regelungen stehen. Leider sind die Maßnahmen aber nach Maßgabe des Landes erforderlich, um gemeinsam die pandemische Lage in den Griff zu bekommen.

Sollte die Allgemeinverfügung der Stadt Wolfsburg am 29. November nicht geändert werden und weiterhin die Warnstufe 1 in Kraft bleiben, werden wir Sie per Mail informieren.

 

Ich danke Ihnen sehr für Ihren Einsatz im Sinne der Gesundheit und des Sports.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Monika Müller

Stadträtin

Schreibe einen Kommentar